Poetische Bildwelt

Kunsthistoriker & Künstler Walter Kratner schreibt über Gabi Troester:

Die Abwesenheit des Menschen ist ein Charakteristikum der Bilder von Gabi Troester – wenn der Betrachter darauf verzichtet, wirkt ein Bild, als würde man in einen Spiegel blicken, um darin nach eigenen Ängsten und Hoffnungen zu suchen und taucht so tief in die poetische Bildwelt der Künstlerin ein.

Gabi Troesters abstrakte Farbfelder – man könnte auch von Farbräumen sprechen, konzentrieren sich immer mehr auf die Farbe an sich. Ihre Welt der Gefühle und Träume entwickelt die Künstlerin aus den elementarsten Formen. Harmonisches, Poetisches, Intimes fließt ineinander. So als hätte sich der Mensch vom Planeten (Erde) verabschiedet und nur seine Innenwelt, seine Seelenlandschaft, einen Gesang ohne Worte hinterlassen.

01/2020